Wolfgang von Schweinitz

Komponist, geboren 1953 in Hamburg. Er studierte 1968-76 bei Esther Ballou, Ernst Gernot Klussmann, György Ligeti und John Chowning und lebt zur Zeit in Süd-Kalifornien, im westlichen Zipfel der Mojave-Wüste, circa dreißig Meilen nördlich von CalArts (California Institute of the Arts), wo er die Nachfolge von James Tenney übernahm (Roy E. Disney Family Chair in Musical Composition). Seine Kompositionen beschäftigen sich mit der Entwicklung neuer mikrotonaler Intonations- und Ensemblespiel-Techniken auf Basis der nicht temperierten, reinen oder natürlichen Stimmung.

Nach ersten Kompositionsversuchen seit 1960 studierte er 1968-76 bei Esther Ballou an der American University in Washington, bei Ernst Gernot Klussmann und György Ligeti an der Staatlichen Hochschule für Musik in Hamburg, sowie bei John Chowning im Center for Computer Research in Music and Acoustics (CCRMA) am Stanford Artificial Intelligence Laboratory in Kalifornien. Dort komponierte er auch die orchestralen Mozart-Variationen, die ihn 1977 bekannt gemacht haben…. mehr lesen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: