Walter Zimmermann

Am 15.4.1949 in Schwabach (Mittelfranken) geboren, lernt Klavier, Violine und Oboe, beginnt mit zwölf Jahren zu komponieren , besucht das humanistische  Gymnasium in Fürth und studiert Klavier bei Ernst Gröschel.
1968-70 Pianist im ars-nova-ensemble  Nürnberg; Kompositionsstudium  bei Werner Heider
1970-73 Studien bei Mauricio Kagel (Kölner Kurse für Neue Musik), im Institut für Sonologie in Utrecht (mit O. E. Laske) und im ethnologischen Zentrum Jaap-Kunst in Amsterdam
1974 USA-Aufenthalt zunächst in Hamilton, NY., um Computermusik zu studieren
1975 Rundreise durch die USA, während der er mit 23 amerikanischen  Komponisten Gespräche führt. Erste Buchpublikation „Desert Plants“(Vancouver 1976)
1976 Aufnahmen von Volksmusik in der Oase Siwa, in einem Ghetto in Pittsburgh, in einem Indianerreservat in Montana und im Hinterland  von Fürth
1977 Eröffnung des Beginner-Studios in einer ehemaligen Fabriketage in Köln. Veranstaltung  von regelmässigen Konzerten  neuer Musik  bis 1984 
1981 Zweite Buchpublikation „Insel Musik“ (Kerpen 1981)
1982 und 84 Dozent an den Darmstädter Ferienkursen

mehr lesen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: